Willkommen

gemeinde geoWestlich an die Stadt Senftenberg angrenzend, liegt die Gemeinde Schipkau inmitten der traditionsreichen Niederlausitzer Braunkohlenregion. Zur Gemeinde zählen die Ortsteile Annahütte, Drochow, Hörlitz, Klettwitz, Meuro und Schipkau mit insgesamt 6.885 Einwohnern (8/2015). Die Flächengröße beträgt 68,6 km². Im Süden ist die Chemiestadt Schwarzheide mit der BASF Schwarzheide GmbH unser nächster Nachbar. Sie erreichen unsere Gemeinde am besten über die Autobahn A 13 mit ihrer Anschlussstelle Klettwitz. Von Dresden her beträgt die Fahrtzeit 45 Minuten und von Berlin eine Stunde. Weiterhin befinden sich im Gemeindegebiet mehrere gut ausgebaute Landesstraßen sowie - in den Nachbargemeinden - die Bundesstraßen B 96, B 156 und B 169. Durch die Ortsumfahrung Senftenberg ist der Schipkauer Ortsteil Hörlitz direkt an die neue Bundesstraße B 169 angeschlossen.

Zur Sicherstellung des Brandschutzes und der Hilfeleistung stehen 6 Ortsfeuerwehren bereit. Haupteinsatzschwerpunkte liegen vor allem in der technischen Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen und Naturereignissen sowie in der Waldbrandbekämpfung. Auch die Absicherung der Veranstaltungen des Lausitzringes stellt die Kameraden immer wieder vor eine neue Herausforderung, welche dank der tatkräftigen Unterstützung umliegender Feuerwehren bewältigt wird.

 

eiko_icon Waldbrand (überörtliche Hilfe)

Brandeinsatz > Wald groß
Brand
Zugriffe 217
Einsatzort Details

14929 Treuenbriezen
Datum 26.08.2018
Alarmierungszeit 14:00 Uhr
Einsatzbeginn: 14:00 Uhr
Einsatzende 07:15 Uhr
Einsatzdauer 17 Std. 15 Min.
Alarmierungsart Telefon
eingesetzte Kräfte

OFW Annahütte
    OFW Schipkau
      Fahrzeugaufgebot

      Einsatzbericht

      - Anforderung der BSE LK OSL mit dem 1. Zug zum Waldbrand Treuenbrietzen
      - 15:00 Uhr Treffpunkt FW GH Lauchhammer West
      - Einweisung der Kräfte: TLF Lauchhammer West, TLF Altdöbern, TLF Calau, TLF Ruhland, TLF Großräschen
      - 15:10 Uhr Verbandsfahrt zum Bereitstellungsraum Treuenbrietzen FW GH
      - 17:10 Uhr, Ankunft im Bereitstellungsraum und Verpflegung der Einsatzkräfte
      - 19:53 Uhr, Einsatzauftrag erhalten und Verlegung nach Frohnsdorf
      - 20:15 Uhr Zuteilung Einsatzabschnitt Nord-Süd mit Hinweis Munitionsbelastung, Löscharbeiten nur von befestigten Wegen aus
      - 20:53 Uhr Übergabe Einsatzabschnitt und Ablösung der vor Ort befindlichen Kräfte, anschließend Lageerkundung mit KDOW
      - 21:21 Uhr Erste Löschmaßnahmen mit TLF eingeleitet
      - 22:00 Uhr Anforderung Licht und Kartenmaterial für die TLF
      - 02:30 Uhr technischer Defekt der Wasserversorgung, Einstellung der Löschmaßnahmen wegen Wassermangel
      - 03:47 Uhr Einsatzbesprechung mit Abschnittsleiter
      - 05:00 Uhr Übergabe des Einsatzabschnitts an BSE LDS und Rückführung der Kräfte in Kreisgebiet OSL
      - 07:15 Uhr Einsatzende

       
      • Bürgermeister dankt Kameraden der Feuerwehr

        Bürgermeister dankt Kameraden der Feuerwehr

        Schipkau, den 30.08.2018 Während nach dem Großbrand bei Treuenbrietzen letzte Glutnester gelöscht werden, sind auch bei der Schipkauer Feuerwehr Nachbereitungen dazu im Gange. Neben der Wartung der eingesetzten Löschtechnik werden die erbrachten Leistungen abgerechnet. Bürgermeister Klaus Prietzel (CDU) dankte inzwischen den Kameraden für ihren neuerlichen Einsatz in der Brandschutzeinheit des weiter...
      • Umbau der Meuroer Feuerwehr startet pünktlich

        Umbau der Meuroer Feuerwehr startet pünktlich

        31.07.2018 - MEURO: Wenige Tage nach der Auftragsvergabe durch die Gemeindevertretung starteten die Arbeiten zum Um – und Erweiterungsbau der Meuroer Feuerwehr. Mitarbeiter eines Bauunternehmens aus Finsterwalde sind hier derzeit damit befasst, die Baugrube für die neue Fahrzeughalle auszuheben. Die Ortswehr bezog inzwischen ein Ausweichquartier. Neben den Arbeiten an der Feuerwehr weiter...
      • Jugendfeuerwehr neu ausgestattet

        Jugendfeuerwehr neu ausgestattet

        KLETTWITZ: Über ein leicht verspätetes Weihnachtsgeschenk konnten sich dieser Tage die jüngsten Floriansjünger in den Ortsfeuerwehren Meuro und Klettwitz freuen. Beide Ortswehren spendierten ihrem Feuerwehr-Nachwuchs große Schals, auf denen die Namen der beiden Nachbarorte prangen. Finanziert wurde die Anschaffung aus Spenden sowie Zuwendungen des Abfallentsorgungsverbandes „Schwarze Elster“ Klettwitz und Meuro weiter...
      • 1
      • 2
      • 3

      Schaulustige

      Respekt - ja, bitte!