Willkommen

gemeinde geoWestlich an die Stadt Senftenberg angrenzend, liegt die Gemeinde Schipkau inmitten der traditionsreichen Niederlausitzer Braunkohlenregion. Zur Gemeinde zählen die Ortsteile Annahütte, Drochow, Hörlitz, Klettwitz, Meuro und Schipkau mit insgesamt 6.885 Einwohnern (8/2015). Die Flächengröße beträgt 68,6 km². Im Süden ist die Chemiestadt Schwarzheide mit der BASF Schwarzheide GmbH unser nächster Nachbar. Sie erreichen unsere Gemeinde am besten über die Autobahn A 13 mit ihrer Anschlussstelle Klettwitz. Von Dresden her beträgt die Fahrtzeit 45 Minuten und von Berlin eine Stunde. Weiterhin befinden sich im Gemeindegebiet mehrere gut ausgebaute Landesstraßen sowie - in den Nachbargemeinden - die Bundesstraßen B 96, B 156 und B 169. Durch die Ortsumfahrung Senftenberg ist der Schipkauer Ortsteil Hörlitz direkt an die neue Bundesstraße B 169 angeschlossen.

Zur Sicherstellung des Brandschutzes und der Hilfeleistung stehen 6 Ortsfeuerwehren bereit. Haupteinsatzschwerpunkte liegen vor allem in der technischen Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen und Naturereignissen sowie in der Waldbrandbekämpfung. Auch die Absicherung der Veranstaltungen des Lausitzringes stellt die Kameraden immer wieder vor eine neue Herausforderung, welche dank der tatkräftigen Unterstützung umliegender Feuerwehren bewältigt wird.

 

eiko_icon Gebäudebrand

Brandeinsatz > Gebäude groß
Brand
Zugriffe 482
Einsatzort Details

Hauptstraße, 01994 Drochow
Datum 20.11.2018
Alarmierungszeit 07:14 Uhr
Einsatzbeginn: 07:14 Uhr
Einsatzende 18:36 Uhr
Einsatzdauer 11 Std. 22 Min.
Alarmierungsart DME & Sirene
eingesetzte Kräfte

OFW Annahütte
  • LF 16/12
  • TSF-W
OFW Drochow
  • LF 8/6
OFW Hörlitz
  • TSF-W
OFW Klettwitz
  • TLF 16/25
OFW Meuro
    OFW Schipkau
    • TLF 20/40
    • LF 8/6
    Wehrführung
      externe Einsatzkräfte
        Rettungsdienst
        • RTW
        Polizei
        • Streifenwagen
        Fahrzeugaufgebot   LF 16/12  TSF-W  LF 8/6  TSF-W  TLF 16/25  TLF 20/40  LF 8/6  RTW  Streifenwagen
        Brand

        Einsatzbericht

        - Mehrfamilienhaus im rechten Bereich in Vollbrand, Flammen schlagen aus dem Fenster,
        - starke Rauchentwicklung
        - Erkundung der Einsatzstelle
        - Einleitung der Menschenrettung unter Atemschutz, da eine Person als vermisst galt
        - Einleitung der Brandbekämpfung unter Atemschutz im Aussen- und Innenbereich
        - vermisste Person hat sich nach 40 min nicht bestättigt 
        - Feuer breitet sich rassant aus
        - Nachforderung von Atemschutzgeräteträgern über die Leitstelle 
        - Durchzündung im 1. OG, sofortiger Rückzug der Einsatzkräfte, Innenangriff vorerst nicht mehr möglich
        - erneute Durchzündung, Brandbekämpfung von der Hofseite nicht möglich, da Rauchentwicklung zu groß war
        - Brandbekämpfung mit TM36 von der Vorderseite
        - Feuer breitet sich in den Zwischendecken aus
        - Öffnen des Daches mit Kettensäge, um an die Glutnester in der Zwischendecke zu gelangen
        - 10:00 Uhr Feuer ist unter Kontolle 
        - erneute Brandbekämpfung unter Atemschutz im Innenangriff
        - 17:00 Uhr Feuer aus 
        - Kontrolle der EST am Folgetag nach mit Rücksprache der Kriminaltechnik
        - Übergabe der EST an die Polizei 17:30 Uhr

         

        u.a. eingesetzte Ausrüstung
        • B-Druckschlauch
        • C-Druckschlauch
        • C-Hohlstrahlrohr
        • Pressluftatmer
        • Steckleiter
         

        sonstige Informationen

        Einsatzbilder

         
         
        • Bürgermeister dankt Kameraden der Feuerwehr

          Bürgermeister dankt Kameraden der Feuerwehr

          Schipkau, den 30.08.2018 Während nach dem Großbrand bei Treuenbrietzen letzte Glutnester gelöscht werden, sind auch bei der Schipkauer Feuerwehr Nachbereitungen dazu im Gange. Neben der Wartung der eingesetzten Löschtechnik werden die erbrachten Leistungen abgerechnet. Bürgermeister Klaus Prietzel (CDU) dankte inzwischen den Kameraden für ihren neuerlichen Einsatz in der Brandschutzeinheit des weiter...
        • Umbau der Meuroer Feuerwehr startet pünktlich

          Umbau der Meuroer Feuerwehr startet pünktlich

          31.07.2018 - MEURO: Wenige Tage nach der Auftragsvergabe durch die Gemeindevertretung starteten die Arbeiten zum Um – und Erweiterungsbau der Meuroer Feuerwehr. Mitarbeiter eines Bauunternehmens aus Finsterwalde sind hier derzeit damit befasst, die Baugrube für die neue Fahrzeughalle auszuheben. Die Ortswehr bezog inzwischen ein Ausweichquartier. Neben den Arbeiten an der Feuerwehr weiter...
        • Jugendfeuerwehr neu ausgestattet

          Jugendfeuerwehr neu ausgestattet

          KLETTWITZ: Über ein leicht verspätetes Weihnachtsgeschenk konnten sich dieser Tage die jüngsten Floriansjünger in den Ortsfeuerwehren Meuro und Klettwitz freuen. Beide Ortswehren spendierten ihrem Feuerwehr-Nachwuchs große Schals, auf denen die Namen der beiden Nachbarorte prangen. Finanziert wurde die Anschaffung aus Spenden sowie Zuwendungen des Abfallentsorgungsverbandes „Schwarze Elster“ Klettwitz und Meuro weiter...
        • 1
        • 2
        • 3

        Schaulustige

        Respekt - ja, bitte!