Historie der Feuerwehr Särchen / Annahütte

12.03.1913 Gründung der FF Särchen
07.12.1934 Übergabe einer mechanischen Leiter
01.05 1935 Übergabe des ersten Autos und ein Schaumlöschgerät
1937 67 Kameraden in der FF
1955 Gründung eines Löschzuges in der Siedlung und Übergabe eines TSA mit der TS 8 (mehr als 10 Jahre im Einsatz)
1959 ein selbst aufgebautes Auto (Einsatzdauer von 1959 - 1967)
1967 Übergabe eines LF-TS 8 vom Typ Garant 30k, Baujahr 1953
1968 Übergabe eines STA
29.09.1987 Übergabe eines KLF vom Typ B-1000, Baujahr 1984 (Einsatzdauer von 1987-1997)
März 1990 1. Neulackierung des K30
August 1992 Übergabe eines TLF 16 vom Typ W50, Baujahr 1987 (ehmals eingesetzt in den DEFA-Studios Babelsberg, Einsatzdauer vom 1992 - 2010)
Oktober 1993 Übergabe des neuen Gerätehauses
April 1997 Übergabe des neuen LF 8/6 
(Einsatzdauer von 1997 – 2002, danach Umsetzung nach Drochow)
13.04.2002 Übergabe des neuen LF 16/12
September 2002 2. Neulackierung des K30
15.01.2003 25 aktive Kameraden und 8 Ehrenmitglieder in der FF 

 



 
 
 


 

 
 
 

 
 
 

 

Tradition trägt Maske

Schon lange gelten Bäume als Zeichen des Lebens und der Fruchtbarkeit. Der Maibaum ist ein besonderer Bote, der die Wärme und den Sommer ankündigt. Ein uraltes Zeichen für den schöpferischen Akt, der sich eben auch im Frühling jedes Jahr neu vollzieht.

Zu sehr ist das Maibaumaufstellen in Dörfern und Städten verankert. Auf das dazugehörige Fest musste in diesem Jahr leider wieder verzichtet werden.

Auf den lebensbejahenden und geschmückten Baum wollten die Kameradinnen und Kameraden in den Ortsfeuerwehren in diesem Jahr jedoch nicht verzichten.

Tradition trägt Maske

Am Vorabend des 1. Mai stellten sie somit; wie hier in Annahütte zu sehen; unter entsprechenden Hygienevorschriften den Maibaum. Diesmal allerdings nur symbolisch vor dem Gerätehaus.

Im nächsten Jahr allerdings treffen wir uns alle wieder gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern des Ortes zum gewohnten Maitanz auf dem Heyeplatz und zum Feuer, Fackeln und Feuerwerk am schönen Silbersee, da sind sich alle Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Annahütte ganz sicher.

Gut Wehr!

Schaulustige

Respekt - ja, bitte!