Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:


Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Schipkau
Bahnhofstraße 2a
01994 Schipkau / OT Annahütte

Kontakt:

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quellenangaben für die verwendeten Bilder und Grafiken:

Einsatzbilder: Feuerwehr - Gemeinde Schipkau

Portraitfotos: Foto-Visionen (Inh.: Andrea Stern, Markt 31, 03238 Finsterwalde, Tel.: 03531 7173322)

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quelle: http://www.e-recht24.de

 

 

Kühlen Kopf bewahren

Auch in diesem skurrilen Jahr, das neben unzähligen Corona-Maßnahmen, geschlossenen Geschäften und einer grundlegenden Umstellung des Lebensstils geprägt wurde, traten Überschwemmungen und vernichtende Brände auf und machten deutlich, wie sehr wir alle auf die Hilfe von Feuerwehr und Co. angewiesen sind. Aus diesem Grund ist es der Wohnungsbaugenossenschaft Senftenberg e. G. (die senftenberger) ein wichtiges Anliegen, vor allem die jungen Nachfolger der hiesigen Feuerwehren als bedeutende Zukunftsperspektive anzusehen und zu fördern.

Die seit 1990 bestehende Ortsjugendfeuerwehr Schipkau qualifiziert aus diesem Grund ihre derzeitig 17 jungen Mitglieder gewissenhaft, um auch sie ab ihrem 16. Lebensjahr in den aktiven Einsatz zu integrieren. Die Wohnungsbaugenossenschaft Senftenberg hat es sich zum Anlass genommen, die seit 2013 unter Jugendfeuerwart Sven Hoffmann bestehende Jugendfeuerwehr mit großzügigen Sachspenden zu unterstützen. Horst-Ulrich König, Vorstandsvorsitzender übergab die so notwendig benötigte Ausrüstung. Ein neues Pavillon-Zelt mit 4 Seitenplanen, geschmückt mit dem Banner unter dem Motto: „Große Aufgaben für kleine Helden“ entflammte das Funkeln des Willens in den Augen der Nachwuchs-Mannschaft.

Damit auch der Nachwuchs der Ortsfeuerwehr motiviert der Ausbildung nachgeht, wurden dem Team zwei tragbare Kühlboxen übergeben, die künftig mit kalten Getränken für kühle Köpfe unter den Jungen und Mädchen sorgen wird.

die senftenberger wünscht der Ortsjugendfeuerwehr Schipkau großen Erfolg während der schweißtreibenden Ausbildung sowie bei tatkräftigen Einsätzen in der Zukunft.

Aaliyah Barnack

die senftenberger

 2021.10.07 EngelBoxen Übergabe Feuerwehr Schipkau 10 (2)

 

Ungewöhnliches Jubiläum in der Ortsfeuerwehr Klettwitz: Paul Nowack ist seit 70 Jahren Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr!

KLETTWITZ / ANNAHÜTTE: Eine kleine Überraschung gab es kürzlich im Altenpflegezentrum „Haus am Waldrand“ in Annahütte: Frank Schröter und Andreas Münch (v. l.) hatten sich auf den Weg gemacht, um Paul Nowack (r.) für 70 Jahre Treue Dienste in der Freiwilligen Feuerwehr zu danken. Mit dabei, aber nicht mit auf dem Bild war der langjährige Ortswehrführer Wolfgang Schneider.

Und: Die Überraschung saß!

Paul Nowak

 Paul Nowack trat mit 15 Jahren im Juni 1951 in die Freiwillige Feuerwehr in Annahütte, seinem damaligen Wohnort, ein. Damals befand sich das Depot, bestehend aus einer kleinen Garage und einem hohen Schlauchtrockenturm, noch direkt an der Bahnhofstraße im Bereich des heutigen Feuerwehrvorplatzes.

In der Ortswehr Annahütte wurden ihm später auch Leitungs und Ausbildungsaufgaben übertragen. 1993 wechselte Kamerad Paul Nowack zur Freiwilligen Feuerwehr nach Klettwitz, wo er noch jahrelang im aktiven Dienst tätig war.

1997 wurde in Klettwitz eine Kinder und Jugendgruppe gegründet, dessen Leitung Paul Nowack übernahm. Alle zwei Wochen bildete er mit Unterstützung der Kameraden Frank Schröter und Detlef Neumann den Feuerwehrnachwuchs aus. Dazu kamen unzählige Stunden der Vorbereitungen und Teilnahme an Wettkämpfen und Ausflügen mit der Kinder - und Jugendgruppe.

Zu seinem 50-jährigen Jubiläum fragte ihn ein Zeitungsreporter: „Warum arbeiten Sie freiwillig?“ Paul Nowack antwortete, „Es ist einfach notwendig, denn Feuerwehr funktioniert nicht ohne ehrenamtliche Tätigkeit. Außerdem ist mir der Nachwuchs sehr wichtig, denn ohne ihn kann die Feuerwehr auf Dauer nicht bestehen.“ Recht hatte und hat er!

Nach der Bildung der Alters- und Ehrenabteilung der Klettwitzer Feuerwehr im Jahr 2002 verabschiedete er sich aus den aktiven Dienst. Aber auch da war für Ihn noch nicht Schluss.

Regelmäßig kam er, bis es die Corona bedingten Kontaktbeschränkungen nicht mehr zu ließen, freitags pünktlich 18 Uhr zum Gerätehaus. Nach ihm konnte man die Uhr stellen. Hier informierte er sich über die aktuelle Lage, das Einsatzgeschehen in der Feuerwehr, mähte in den Sommermonaten den Rasen und übernahm Botengänge zur Gemeindeverwaltung. Weiterhin nahm er aktiv an Veranstaltungen der Feuerwehr teil, wie zum Beispiel dem Maibaumstellen und dem alljährlichen Weihnachtbaumverbrennen.

Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Klettwitz möchten sich hiermit recht herzlich bei unserem Kameraden Paul Nowack für seine jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit in der Freiwilligen Feuerwehr bedanken und wünschen ihm und seiner Ehefrau, die das Ehrenamt von Paul mit unterstützte, trotz der aktuellen Änderungen im Lebensumfeld noch schöne Jahre und beste Gesundheit.

Gut Wehr – Paul!

Mit der Feuerwehr zum Standesamt

Ein Hoch auf das neue Ehepaar

Am 21.06.2021 hieß es für den Jugendfeuerwehrwart der Feuerwehr Meuro Hauptfeuerwehrmann Sven Drasdo und seiner Auserwählten Susann ihre feurige Liebe standesamtlich beurkunden zu lassen.

Natürlich waren hier die Kameradinnen und Kameraden sowie der Nachwuchs der Meuroer Wehr bei der Trauung dabei.

Hochzeit Sven und Susi

 

Möge das leuchtende Feuer in euren Herzen auch in der finstersten Nacht nicht verlöschen.

Von Herzen alles Gute für eure gemeinsame Zukunft wünschen euch alle Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Schipkau!

Ganztagsausbildung 26.06.2021

Am 26.06.2021 trafen sich die Kameraden aus Annahütte, Schipkau, Klettwitz, Meuro und Hörlitz zur Ganztagsausbildung in der Gemeinde Schipkau im Ortsteil Hörlitz. 36 Kameraden konnten an diesen Tag das Wissen nach der langen Corona Pause wieder auffrischen und festigen. Wasserförderung, Digitalfunk, BMA und Laufkarten Training, sowie den sicheren Umgang mit der Motorsäge und der Rettungsplattform standen auf dem Plan des Tages.

Organisiert wurde dieser Tag von unserem Hörlitzer Ortswehrführer Alexander Paulisch und der Gemeindewehrführung.

Natürlich war auch für das leibliche Wohl aller Kameraden gesorgt! Tilo und seine Ungewiss-Crew versorgten die Teilnehmer mit leckerem Essen.

Ebenso möchte ich mich natürlich auch bei den Ausbildern Christopher Märker, stellvertretender Ortswehrführer Meuro / Detlef Neumann, FF Klettwitz / Sven Hoffmann, Jugendwart Schipkau / Andreas Schneider, Ortswehrführer Annahütte sowie Alexander Paulisch, Ortswehrführer Hörlitz recht herzlich bedanken, dass sie uns bei den einzelnen Stationen als Ausbilder zur Verfügung standen.

Solltet Ihr Lust bekommen haben, unsere Ortsfeuerwehren zu unterstützen, dann scheut euch nicht ins Gerätehaus zu kommen!!! Die Kameraden stehen euch dann gerne für Fragen rund um die Feuerwehr zur Verfügung.

 

gez. Michael Kiepe

Gemeindewehrführer

Gemeinde Schipkau

Fotogalerie

Schaulustige

Respekt - ja, bitte!